In der Sprachtherapie arbeiten wir mit Menschen aller Altersgruppen auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung. Je nach Störungsbild wird diese Verordnung von Ärzten verschiedener Fachrichtungen ausgestellt. Die Sprachtherapie befasst sich mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, aber auch mit Empfindungs- und Bewegungsstörungen des Mund- und Gesichtsbereichs.

Die Therapie wird in der Regel nach ausführlicher Diagnostik und Anamnese durchgeführt. Dabei werden persönliche Ressourcen in die Therapie eingebunden und für einen guten Therapieerfolg genutzt. Die Eltern- und Angehörigenberatung und -information sind ein weiterer wichtiger Baustein. Zur Unterstützung ist der Austausch mit anderen Therapeuten, Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen bei Bedarf ebenfalls Bestandteil der Therapie.