In der Sprachtherapie arbeiten wir mit Menschen aller Altersgruppen auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung. Je nach Störungsbild wird diese Verordnung von Ärzten verschiedener Fachrichtungen ausgestellt. Die Sprachtherapie befasst sich mit Sprach‐, Sprech‐, Stimm‐ und Schluckstörungen, aber auch mit Empfindungs‐ und Bewegungsstörungen des Mund‐ und Gesichtsbereichs.

Die Therapie wird in der Regel nach ausführlicher Diagnostik und Anamnese durchgeführt. Dabei werden persönliche Ressourcen in die Therapie eingebunden und für einen guten Therapieerfolg genutzt. Die Eltern‐ und Angehörigenberatung und -information sind ein weiterer wichtiger Baustein. Zur Unterstützung ist der Austausch mit anderen Therapeuten, Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen bei Bedarf ebenfalls Bestandteil der Therapie.